Knotenstock / Knotenstöcke und Kalit
!

Knotenstock

!
50001

Länge: 0,80 bis 1,00 m

 

Jeder ist ein Unikat.

Er entsteht, wenn ein junges empor sprießendes Bäumchen von einer Schlingpflanze umwunden wird. Meistens ist die Schlingpflanze Efeu. Gleichermaßen bedient sich die Schlingpflanze dem Bäumchen als Spalier und Haltevorrichtung.

Natürlich wird das Bäumchen, das dem Himmel zustrebt in seinem Wachstum stark beeinflußt. Da wo die Schlingpflanze es nicht in den Würgegriff nimmt, wächst es stärker, bildet Wulste und Knoten. Durch die vermehrte Wuchsanstrengung wird das Holz härter, etwa wie Muskeln, die einseitig stark belastet werden.

Schneidet man das Bäumchen, das man natürlich im Wald suchen muß und selten findet, dann ab (Stärke, Länge und Wuchs müssen dem geschulten Auge entsprechen) so wird der Stock dann, entsprechend seines Wuchses auf eine gerade dicke Bohle gespannt, um die Form zu verbessern. Dort trocknet er mindestens ein Jahr lang an der Luft. Danach wird Rinde und Schlingpflanze mit Messer und Stechwerkzeug entfernt und der Stock geschliffen. Für den Griff werden entsprechende Astgabeln gesucht und diese ebenfalls parallel zum Stock luftgetrocknet.

Das Schleifen und Entfernen der Schlingpflanze ist ein langwieriger Arbeitsaufwand, der ausschließlich per Hand abläuft.

Der Griff wird ebenfalls per Hand geschliffen, auf dem Knotenstock befestigt und so geschliffen, dass zwischen Knotenstock und Griff ein nahtloser Übergang entsteht. Eine Edelstahlspitze vollendet den Knotenstock. 

Unsere Knotenstöcke sind aus Buche. Der Griff aus Eiche.

Das Holz ist unbehandelt und naturbelassen. Auf Wunsch können wir die Stöcke auch farblos lackieren oder mit Holzöl imprägnieren.

Wir finden unbehandelt ist das Holz am schönsten.

Unübertroffen in seiner Holzfestigkeit, natürlichen Schönheit und Einmaligkeit ist jeder Knotenstock wie ein Fingerabdruck, ein einmaliges etwas und nur von Kennern wirklich geschätzt.  

Eine kleine Auswahl finden Sie auf den Bildern. Bei Interesse schicken wir Ihnen weitere Bilder zu.

Die Menge an Knotenstöcken ist begrenzt, da unser Kollege diese erst einmal nicht mehr fertigt.

Kalit 1

!
00001a
00001
Größe Länge Breite Höhe
klein 13 9 15
mittel 18 13 20
groß 24 16 25

"Ohne die Kalit kein Tagewerk und kein Leben", sagten die Landwirte der Uckermark in früheren Zeiten. Sie beinhaltete für den langen Arbeitstag auf dem Feld hausgemachte Speis und Trank. Diese Kalit ist - wie im alten Kaiserreiche - in der Uckermark nach alter Tradition hergestellt worden. Das Material ist Span. Sie ist eine praktische Tragetasche fürs Frühstück oder Picknick auf der Wandertour, gefüllt mit belegten Broten und hausgemachter Wurst, Obst aus Gärten und ein Durst stillendes Getränk. Diverse Geschichten über die Kalit finden sich in den Romanen des Uckermärker Dichters Ehm Welk "Die Heiden von Kummerow" und "Die Gerechten von Kummerow". Die Korbmacherei wünscht Ihnen viel Freude mit diesem Uckermark-Souvenir!